No-Gos – fernab von Jogginganzug und Co.

erstellt am Dienstag, den 20.06.2017

Ich bemerke immer wieder, wie viel Zeit, Geld und Aufwand in Businessoutfits und fachliche Fortbildungen investiert werden. Akribisch achten viele darauf, dass der Blazer oder die Krawatte perfekt sitzen und die anstehende Schulung mehr Umsatz für das Unternehmen verspricht. Ich gebe zu, exakt diese Wichtigkeit ist nicht zu unterschätzen und oft für jeden erfolgreichen Unternehmer unabdingbar. In meinem beruflichen Alltag fällt mir jedoch auf, dass in all dieser Hektik, Perfektion und „To-do“-Phase die elementaren und einfachen Umgangsregeln in den Hintergrund gedrängt werden.

 

Hinweise für einen positiven Eindruck

Von meiner Seite daher ein paar Tipps und Ratschläge, was Sie im Umgang mit Ihren Kunden besser vermeiden sollten. Man wird es Ihnen danken!

  • Fallen Sie Ihrem Kunden nicht ins Wort
  • Hören Sie immer konzentriert zu und schweifen Sie nicht gedanklich ab
  • Halten Sie Blickkontakt und wenden Sie sich nicht ab
  • Stellen Sie nie sich selbst, Ihre Dienstleistung oder Produkt alleine in den Vordergrund
  • Seien Sie authentisch und sympathisch und versuchen Sie nicht jemand zu sein, der Sie nicht sind
  • Zeigen Sie Humor, Freude und Spaß im Umgang mit dem Kunden
  • Begeistern Sie, brennen Sie für Ihr Produkt und für Ihre Dienstleistung, wenn Sie Ihre Arbeit machen
  • Lassen Sie den Kunden „König“ sein und ihn dies merken
  • Genauso wie im Privatleben gilt: versprechen Sie nur, was Sie halten können
  • Geben Sie Fehler zu und kümmern Sie sich um eine Problemlösung
  • Nehmen Sie sich Zeit für gute Gespräche und Produktivität – Hektik und der ständige Blick zur Uhr sollten tabu sein

Gerade Authentizität und Ehrlichkeit werden überall geschätzt und dass man hinter dem steht, was man verkauft oder als Dienstleistung anbietet. Diese Punkte können in manchen Kundengesprächen mehr beeinflussen, als es jeder ideal sitzende Anzug oder Kostüm könnten. Ein entspannterer Umgang mit Kunden muss nicht zwangsläufig unpassend und unseriös sein. Gemeinsames Lachen kann sogar die Beziehung zu den Kunden stärken!

Was sind Ihre persönlichen „No-Gos“ im Umgang mit Kunden? Setzen Sie vielleicht einen meiner Tipps bewusst in der Arbeit um? Ich bin gespannt auf Ihre Meinung!


Kommentare

Kommentar schreiben








Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

© 2017 Marion Suiter • Telefon- & Vertriebsberatung • All rights reserved